Cutting im Ostallgäu

Am Wochenende war großer Westernreitsport im unscheinbaren Dillishausen bei Buchloe zu sehen. Die Royal Bavarian Cutters hatten zum großen NCHA Cuttingturnier auf die Anlage von AP Stable eingeladen.

Man muß schon sagen, so viele hochkarätige Reiter und Pferde habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Besonders aufgefallen ist mir Ute Holm, die wie immer auf dem Pferd eine super Figur abgab. Zu Fuß war sie jedoch nicht sehr gut, da griff sie nämlich zu Krücken.

Auch wenn die Rinder am zweiten Tag schon gebraucht waren, wie man in der Ausschreibung lesen konnte, so war doch einiges geboten und die meisten Rinder gaben sich meiner Meinung nach schon einige Mühe dem Publikum etwas zu bieten.

An alle Interessierten, eine kurze Erklärung was Cutting eigentlich ist. Beim Cutting hat der Reiter 2 min. 30 sek. Zeit um aus der Rinderherde eine einzelne Kuh abzuschneiden (to cut) und es in der Halle zu arbeiten. Das Pferd muß das Rind daran hindern zur Herde zurückzukehren. Das Pferd muß diese Arbeit alleine tun, ohne reiterliche Hilfen. Es benutzt dafür alleine seinen Cowsense. Und das ist schon der absolute Wahnsinn wie die Pferde darauf lauern dass sich das Rind bewegt, sich flach machen um wie wendig und schnell die sind. Wow.

Ach wie gerne hätte ich mich mal auf eines der toll bemuskelten kleinen Quarter Horses setzen um das mal auszuprobieren. Ich glaube nämlich nicht, dass mein Haflinger das so besonders toll fände mit den Rindern cutting zu spielen. Oder – ich lade meinen Dicken mal ein und gehe zum allfreitäglichen offenen Cutting auf der Anlage von AP Stable in Dillishausen. Hier kann nämlich jeder mal nach Lust und Laune ausprobieren was sein Pferd davon hält. Eine tolle Sache wie ich finde.

Bilder gibts hier.

Ein Kommentar

  1. Farmblogger sagt:

    Cowboys in Dillishausen…

    Das hat man nun davon, wenn halbe Familie bloggt. Die Themen werden einem vor der Nase weggeschnappt. Aber was solls, gerne verweise ich zum Thema Cutting in Dillishausen an „off pattern“. Wir waren nämlich auf einem Cutting-Turnier und das war durch…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *